HO-Lokomotive auf einer Modellbahnstrecke

Foto: © Michael Schuhmacher

Die Welt der Züge

28.03.2018

In kürzester Zeit in die Schweiz oder in die USA? Was in der Realität völlig unmöglich ist, funktioniert im Odenwald mit wenigen Schritten.

Die seit 2013 eröffnete Modellbahnwelt Odenwald in Fürth ist mit über 2.300 Quadratmeter die größte HO-Schauanlage Süddeutschlands. Auf über 11,5 Kilometer Gleis und 1.650 Weichen fahren rund 400 Modellzüge durch wunderbar detailreich ausgestattete Landschaften.

Seit 2018 wurde nach und nach ein neuer Anlagenbereich mit über 250 Quadratmeter in Betrieb genommen, so dass die Besucher aktuell auch hinter die Kulissen schauen können – dies ist gerade für kleine Bahnfreunde besonders interessant.

Die Modellbahnwelt hebt sich durch ihre realistisch gestalteten Anlagen und ihren einmaligen digitalen Fahr- und Rangierbetrieb ab. Die Funktionsmodelle können vom Besucher selbst bedient werden. Für Kinder ist bereits der vierte Spieltisch in Betrieb gegangen – neben der neuen Westernanlage gibt es eine Erlebnisanlage der Bahn AG mit verschiedenen selbst auszulösenden Funktionen.

Die Modellbahnwelt Odenwald ist verkehrstechnisch optimal für die gesamte Rhein-Main-Region und darüber hinaus erreichbar und ein idealer, wetterunabhängiger Ausflugort für die ganze Familie.

• für die ganze Familie
• für drinnen
• Preise: Tageskarte Kinder bis 1 Meter Körpergröße frei / bis 15 Jahren 6,90 Euro / Erwachsene 12,90 Euro / Familien (1 Ki + 2 Erw) 28,90 Euro, jedes weitere Kind 4 Euro
• Öffnungszeiten: Do, Sa und So 11-18 Uhr / in den hessischen Ferien zusätzlich Fr 11-18 Uhr.
• 64658 Fürth, Krumbacher Str. 37, Tel. 0172-6252595
https://www.fuerther-miniaturwelten.de/

Neues Ausflugsziel finden? Dann klick hier!

Anzeige

Anzeige

Allein oder getrennt erziehen

Allein oder getrennt erziehen

Gemeinsam erziehend, alleinerziehend, getrennt erziehend, Patchwork, Regenbogen, Solo-Mütter und -Väter – schon ein Blick in unseren Bekanntenkreis reicht aus, um uns zu zeigen, wie vielfältig das Familienleben heute aussehen kann.

Weitere interessante Ausflugtipps für dich:

Ein Märchenschloss im Taunus

Ein Märchenschloss im Taunus

Schloss Homburg wurde anstelle einer Burg errichtet. Von der Burg zeugt heute noch der begehbare Bergfried aus dem 14. Jahrhundert, der „Weiße Turm“.

Tatütata: Ganz viele Polizeiautos!

Tatütata: Ganz viele Polizeiautos!

Auf einem ehemaligen Stützpunkt der Bundeswehr in Marburg befindet sich mit dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum der Standort der größten Polizeifahrzeugsammlung Deutschlands.

Pin It on Pinterest

Share This