Foto: © Max Mustermann
Alles unter einem digitalen Dach

31.07.2018

Unter www.familienportal.de finden Familien erstmals an einer Stelle im Internet alle wichtigen Informationen und Beratungsangebote rund um das Thema Familie: von Elterngeld, Kinderzuschlag bis zu Unterhaltsvorschuss.

Das neue zentrale Familienportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) informiert nicht nur zielgenau über sämtliche staatliche Familienleistungen, sondern liefert auch wichtige Hinweise zu weiteren Leistungen wie Ausbildungsförderung, Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe.

Das Portal orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenslagen von Familien und ist so aufgebaut, dass Nutzerinnen und Nutzer die gewünschte Information mit nur wenigen Klicks finden. Gleiches gilt für die Suche nach Angeboten vor Ort: Durch Eingabe ihrer Postleitzahl finden Familien die Ämter und Beratungsstellen in ihrer Nähe, bei denen sie Leistungen beantragen können oder weitere Unterstützungsangebote bekommen.

Franziska Giffey: „Mit dem Startschuss für das Familienportal schaffen wir eine digitale Anlaufstelle für alle Familien in Deutschland. Das ist aber nur ein erster Schritt. Wir wollen den Weg der Digitalisierung konsequent weitergehen und in Zukunft Familienleistungen selbst digitalisieren. Dann werden Familien über das Portal nicht nur alle Informationen bekommen, die sie brauchen, sondern ihre Familienleistungen auch direkt beantragen können. Ich bin stolz, dass wir bei diesem Thema Vorreiter innerhalb der Regierung sind.“

www.familienportal.de

(Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Anzeige

Anzeige der Süwag

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Weitere interessante Beiträge für dich:

Lärm in Wohnungen: was ist erlaubt?

Toben, trampeln, trommeln, lachen, weinen, schreien: Kinder machen Lärm, die Nachbarn beschweren sich. Aber was müssen Nachbarn ertragen und wo liegen die Grenzen?

Warum Frauen die besseren Investoren sind

Frauen haben aufgrund ihrer Berufsbiografie und einer längeren Lebenserwartung andere Ansprüche an die Finanzplanung. Daher sollten sie ihre Geldanlage selbst in die Hand nehmen.

Pin It on Pinterest

Share This