Zwei Spielzeugdinosaurier vor einem Brokkoli
„Ich will aber kein Fleisch!“

20.07.2022

Für eine überwiegend pflanzliche Ernährung gibt es gute Gründe. Sie schont die Umwelt und ist gesund. Doch wie ist das bei Kindern?

In vielen Familien kommt früher oder später die Fleischfrage „auf den Tisch“. Unser Sohn verkündete mit 3, dass er keine Tiere essen will, sein kleiner Bruder verschmähte Fleisch schon in der Beikostzeit. Obwohl selbst Vegetarier, fragten wir uns, ob eine fleischfreie Ernährung auch für Kinder geeignet ist. Droht ihnen kein Mangel? Also bemühten wir uns um eine möglichst gesunde vegetarische Küche.

Heute wissen wir, es war eine gute Entscheidung. Für uns steht die Gesundheit der Kinder an erster Stelle. Hätten wir das Gefühl, es fehle ihnen an Nährstoffen, würden wir ihre Ernährung überdenken. Doch sie sind fröhliche und gesunde Energiebündel.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung bestätigt, dass eine gesunde Ernährung für Kinder auch ohne Fleisch funktioniert. Empfohlen ist dabei die ovo-lacto-vegetarische Ernährung, also ohne Fleisch und Fisch, aber mit Eiern und Milchprodukten. Hier einige Tipps für die Ernährung kleiner Vegetarier.

Vollkorn für volle Kraft
Vegetarier brauchen Eisen aus pflanzlicher Nahrung. Am besten kann der Körper dies aufnehmen, wenn es mit Vitamin C-reichem Obst kombiniert wird, also beispielsweisweise ein Glas Orangensaft zum Müsli. Gute Eisenlieferanten sind unter anderem Eigelb, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Haferflocken, Hirse, grünes Gemüse, Nüsse, Kerne und Trockenfrüchte.

Walnüsse machen schlau
Omega-3-Fettsäuren sind unter anderem wichtig für die Entwicklung von Gehirn und Augen. Natives Leinöl oder Walnussöl sind gute Omega-3 Quellen. Sie passen wunderbar in Salate oder in Quarkspeisen. Auch pur sind Walnüsse ein gesunder Snack.

Wie viele Farben hast du heute gegessen?
Zusammengefasst gilt, mit abwechslungsreicher Kost aus einer breiten Auswahl an Lebensmitteln sind vegetarische Kinder bestens versorgt. Dabei spielt Gemüse die Hauptrolle. Aber das gilt auch für Nicht-Vegetarier.

Anzeige

Anzeige

Stefanie Astor

Autorin:
Stefanie Astor ist Mutter von zwei Kindern, Gesundheits­beraterin (IHK) und Beraterin für Darmgesundheit, ­Schwerpunkt Kindergesundheit
www.liebevollgesund.de

Weitere interessante Beiträge für dich:

Eltern sein – Paar bleiben

Eltern sein – Paar bleiben

Viele Eltern stehen vor folgendem Problem: Das Leben dreht sich um den Nachwuchs. Unterhaltungen mit dem Partner kreisen um die lieben Kleinen. Sie hören die Sehnsucht nach der vertrauten Zweisamkeit vor dem Elternsein als kleine Stimme, doch der Lärm des Alltags ist oftmals zu laut.

Nichts mehr los im Bett!

Nichts mehr los im Bett!

Tipps für ein Paar-Gespräch über Intimität und Sex, denn selten ist das Problem, dass weniger Lust da ist oder dass sich Bedürfnisse verändert haben.

Pin It on Pinterest

Share This