Mädchen mit Zahnspange

Foto: © Robert Przybysz/Shutterstock.com

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Kieferorthopäden?

29.05.2018

Leider erleben wir in unserer täglichen Praxis immer wieder die Situation, dass Patienten deutlich zu spät zur Beratung kommen.

Nur selten sind schief stehende Zähne Veranlagung. Oft liegen die Ursachen im frühen Kindesalter – in dieser Zeit werden die Weichen für die Gebissentwicklung gestellt. Eine erste Vorstellung beim Kieferorthopäden sollte mit Eintritt in den Kindergarten, spätestens mit der Einschulung erfolgen.

Nur während des Wachstums lassen sich biologische Strukturen durch gezielte Maßnahmen optimal beeinflussen – der Aufwand ist deutlich geringer, je früher damit begonnen wird. Die kieferorthopädische Behandlung verfolgt das Ziel, dem Kind Beschwerden, die aus der Fehlstellung resultieren, zu ersparen. Wir sind heute in der Lage, über die schonende Formung des Gesichts das Erscheinungsbild des Kindes positiv zu beeinflussen. Dabei sind Lippen, Zunge, Kau- und Gesichtsmuskulatur ganzheitlich zu berücksichtigen. Von der Entwicklung des Mundraumes hängt auch die körperliche Entwicklung eines Kindes ab: Zahn- und Kieferfehlstellungen sind also weit mehr als nur ein ästhetisches Problem!

Neben entwicklungsbedingten Ursachen bei Kindern gibt es spezielle Gründe, die bei Erwachsenen einen Besuch beim Kieferorthopäden nahelegen: Mit zunehmendem Alter verschlechtern sich Zahnfehlstellungen. Die Zahnstellung kann sich allein durch den Druck der Zunge, eine Schwangerschaft oder auch durch ständige Fehlbelastung verändern. Der Durchbruch der Weisheitszähne führt oft zu eng- oder schiefstehenden Frontzähnen.

Unsere Zähne sind nicht etwa im Kieferknochen festgewachsen, sie sind vielmehr von Natur aus beweglich. Genau darin liegt aber die Chance, die Zähne auch im Erwachsenenalter noch in die richtige Position zu bringen.

Anzeige

Anzeige der Süwag

Anzeige

Stefanie Litsch und Dr. Luise Sauer

Autorinnen:
Stefanie Litsch und Dr. Luise Sauer, Fachzahnärztinnen für Kieferorthopädie aus Oberursel
https://www.kfo-litsch.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Der Kapitalmarkt in Krisenzeiten

Der Kapitalmarkt in Krisenzeiten

Wenn ein Artikel um 30% reduziert wurde, den Sie gerade kaufen möchten, würden Sie die Finger davon lassen, nur weil er billiger geworden ist?

Der Kapitalmarkt in Krisenzeiten

Den Alltag mit Kind gestalten in Zeiten von Corona

Die zunehmende Ausbreitung des Corona-Virus hat uns alle in eine bislang nicht bekannte Situation gebracht. Wie lässt sich mit all den einschneidenden Veränderungen umgehen und wie können Sie Ihr Kind in der häuslichen Quarantäne unterstützen?

Pin It on Pinterest

Share This