GRASHÜPFER-Logo

Anzeige

Autorin:

Inga Tulach

 

Heilpraktikerin seit 1999 mit eigener Praxis. Seit 4 Jahren wieder in ihrer Heimat Oberursel ansässig.

Mutter einer erwachsenen Tochter.

 

GRASHÜPFER-Cover

Das Familienmagazin für den Taunus und Umgebung

GRASHÜPFER-Schriftzug

Heilpraktiker können unterstützen

Schul- und Lernstress muss nicht sein

 

Der Übergang vom Schulstress zur Angst vor Schule ist fließend. Die möglichen Symptome sind ebenso vielfältig wie die Ursachen.

 

Junge Kinder zeigen ihre Angst vermehrt mit körperlichen Beschwerden. Typisch sind Bauch- und Kopfschmerzen, die oft abends auftreten und keine körperliche Ursache haben. Manche Kinder schlafen unruhig, wachen nachts auf oder nässen ein.

 

Je älter Kinder werden, desto häufiger zeigen sich Ängste in ihrem Verhalten. Gesprächige Kinder werden plötzlich ruhig, ziehen sich zurück oder weichen aus, wenn sie gefragt werden, wie es in der Schule gelaufen ist. Andere Kinder können sich nicht konzentrieren. Weitere Anzeichen sind Hilflosigkeit und Aggressionen.

 

Was kann die Naturheilkunde bieten?

Seelische Probleme zu erkennen, die Ursachen dafür zu finden und Abhilfe zu schaffen, bedeutet für alle Beteiligten häufig eine große Herausforderung. Hier kann mit Hilfe der Kinesiologie und MET (Meridian Energie Technik) ganz individuell die Ursache für das seelische Ungleichgewicht gefunden und behoben werden.

 

Die Edu-Kinesiologie dient der Verbesserung der Lernfähigkeit und Förderung einer positiven Einstellung zum Lernen. Sie kann bei Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen, Lese-Rechtschreibschwäche, Unruhe, ADS/ADHS, Schul- und Prüfungsängsten, Koordinations- und Gleichgewichtsproblemen geeignet sein.

 

Hat Ihr Kind die Diagnose ADHS gestellt bekommen, sollten Sie nicht zögern, Alternativen der Behandlung in Betracht zu ziehen. Die Naturheilkunde bietet hier vielfältige Möglichkeiten, dem Kind gerecht zu werden und es zu unterstützen. Mit dem Kinesiologischen Muskeltest erfolgt eine Bestimmung der Faktoren, die zu Einschränkungen im Bereich Sehen, Hören, Schreiben, Lesen und der Körperkoordination führen oder die Stress-Auslöser sind.

 

Durch einfache BrainGym-Bewegungsübungen werden beide Gehirnhälften aktiviert und koordiniert, so dass sie gleichermaßen am Vorgang des Lernens beteiligt sind. Die Fähigkeit der „Gehirnintegration“ bietet eine optimale Grundlage für den natürlichen Lernprozess und vor allem für Stressfreies Lernen.

 

Darüber hinaus lässt sich die emotionale Stressbelastung mit der ebenso leicht zu erlernenden MET-Klopfmethode auf ein Minimum reduzieren.

 

zurück zur Übersicht

facebook

Kontakt

Impressum/Datenschutz