Man sieht eine Hand in der Tabletten liegen
Anlagen im Gesundheitssektor

01.10.2023

Heute möchte ich einmal ein hochinteressantes Anlagesegment vorstellen, welches oftmals nicht bei der Fondsauswahl berücksichtigt wird, aber lukrative Möglichkeiten bietet.

Die meisten Aktienfonds sind auf den MSCI World oder einen anderen Welt- oder Europa-Index ausgerichtet, und Sektoren- oder Themenfonds bleiben meist außen vor. Schauen wir uns einmal die Gesundheitsbranche an, sie ist spannend und ein hervorragender Renditebringer! Vier dieser besonderen im globalen Gesundheitssektor tätigen Investmentfonds möchte ich hier besprechen und ihre Besonderheiten benennen.

Der erste, der von einer kleinen Investmentboutique gemanagt wird, setzt bei der Auswahl der Fondsmanager auf Experten aus Medizin und Molekularbiologie. Dieses hochspezialisierte Team verwaltet ein Portfolio von rund 150 Nebenwerten des Biotechsektors. In einer eigens dafür entwickelten Datenbank werden Therapiefortschritte und Forschungsergebnisse laufend überprüft, die ein hohes Wachstumspotenzial aufweisen. Dabei werden die jeweiligen Themen über unterschiedliche Aktien abgedeckt, um nicht zu hohe Verluste bei Fehlentwicklungen zu verzeichnen. Der Fonds hat eine hohe Schwankungsbreite, aber die Wertentwicklung kann sich sehen lassen, von Jahresanfang bis Ende Juli 14,4 % und über 10 Jahre durchschnittlich 12,8 % pro Jahr.

Beim zweiten Fonds kommt man weitestgehend ohne die Titel der Pharmariesen aus. Hier wird das Augenmerk hauptsächlich auf Medizintechnik und auf Dienstleistungen im Medizinbereich gelegt. Bei den Herstellern von Knie- und Hüftgelenken, künstlichen Herzklappen, Insulinpumpen und ähnlichen technischen Zubehörteilen sind hohe Wachstumsraten vorauszusehen. Hier steigt der Bedarf stetig, und durch die gute Skalierbarkeit dieser Produkte sind hohe Margen möglich. Auch dieser Fonds liegt mit seinen Ergebnissen erheblich über dem Durchschnitt seiner Branchenvergleichsgruppe „Gesundheitswesen“, nämlich bei einer durchschnittlichen Wertentwicklung von 13,1 % pro Jahr.

Der dritte Fonds ist einer der bekannteren und größeren seiner Kategorie, er setzt auf eine Mischung von großen internationalen Pharmaherstellern, innovativen Biotechaktien und kleineren Pharmawerten. Da sich bei den kleineren Unternehmen oft aussichtsreiche Produktinnovationen finden, und viele unterbewertete Firmen Zuwachspotenzial bieten, sind die Wachstumschancen bei diesem Fonds sehr hoch und kompensieren das kurzfristig höhere Risiko. Auch dieser Fonds glänzt mit einer durchschnittlichen Wertentwicklung von über 12 % pro Jahr.

Fonds Nummer vier ist ein Muster an Beständigkeit, glänzt er doch mit einer über Jahrzehnte hinweg erfolgreichen Strategie. Dieser Fonds investiert hauptsächlich in liquide, hochkapitalisierte internationale Gesundheits- und Pharmaunternehmen und mischt aussichtsreiche Biotechunternehmen bei. Dabei wird bei der Aktienauswahl besonders auf einen geringen Verschuldungsgrad und eine solide Bilanz Wert gelegt. Der Erfolg dieses Fonds zeigt sich mit einer durchschnittlichen Wertentwicklung von 13 % pro Jahr.

Trotz dieser hervorragenden Zahlen sollte keiner der vorgenannten Fonds alleine als Hauptinvestment im Depot eingesetzt werden, denn alle haben wesentlich höhere Schwankungsbreiten als ein klassischer Mischfonds. Als Beimischung sind sie allerdings eine erste Wahl und können das Ergebnis des Gesamtportfolios erheblich steigern.

Anzeige

Anzeige

Johann Drexler

Autor:
Wie eine richtige Geldanlage aussehen kann, zeigt Johann Drexler in Webinaren
und Beispielvideos auf www.wirtschaftsbuero.de unter „Venture Capital“

Weitere interessante Beiträge für dich:

In der Weihnachtsbäckerei

In der Weihnachtsbäckerei

Die Vorweihnachtszeit ist eine ganz besondere Zeit des Jahres, besonders für Kinder. Die Vorfreude auf Weihnachten zaubert ein Funkeln in ihre Augen.

Gesund essen ist kinderleicht

Gesund essen ist kinderleicht

Wir haben mit der Ernährungscoachin Patrycja Zofia Pallentin über die Bedeutung und Förderung gesunder Essgewohnheiten bei Kindern gesprochen.

Pin It on Pinterest

Share This